lilienthal Werbung Über unsere Agentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1. Vertragsschluss und Geltungsbereich

1.1. Aufträge werden durch den Auftragnehmer nur gemäß der nachfolgenden Bedingungen ausgeführt.

1.2. Anders lautende Bedingungen – soweit sie nicht in dem Auftrag festgelegt sind – erkennt der Auftragnehmer nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich.

1.3. Der Umfang des Auftrags, Nebenabreden und Zusicherungen wie auch abweichende Regelungen von diesen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Von diesem Schriftform- erfordernis kann nur durch schriftliche Aufhebung dieses Erfordernisses abgewichen werden. Soweit ein Vertrag nicht ausdrücklich geschlossen wird, gilt die Unterzeichnung und Rücksendung des Angebots durch den Auftrageber als verbindlicher Vertragsschluss. Vom Auftraggeber vorgenommene Änderungen im Angebot gelten als nicht vorgenommen, es sei denn, der Auftragnehmer bestätigt die Änderungen schriftlich.

1.4. Die Angaben des Auftragnehmers in Angeboten zur Ausführung können von diesem eigenmächtig geändert werden, wenn dazu eine technische Notwendigkeit besteht. Materialpreiserhöhungen bis zu 5 % können an den Auftraggeber weitergegeben werden,

wenn sich die Materialpreise von dritter Seite erhöhen. Die Angaben des Auftragnehmers in Kostenvoranschlägen solange unverbindlich, bis ein Angebot vorliegt oder bis diese schriftlich als verbindlich anerkannt werden.

1.5. Hinsichtlich der vom Auftragnehmer erstellten Kostenvoranschläge, Zeichnungen und sonstigen Unterlagen behält sich der Auftragnehmer seine Eigentums- und Urheberrechte vor. Der Auftraggeber darf diese Unterlagen ohne Einholung der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Auftragnehmers weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte weitergeben. Soweit Unterlagen ausdrücklich als vertraulich gekennzeichnet oder bezeichnet werden, darf der Auftraggeber weder diese Unterlangen noch deren Inhalt ohne Zustimmung des Auftragnehmers Dritten zugänglich machen.
Vor Produktionsbeginn sind dem Kunden Korrekturmuster vorzulegen. Der Kunde übernimmt mit der Bestätigung der Arbeiten die Verantwortung für die Richtigkeit von Bild und Text. Mit der Druckfreigabe durch den Kunden, geht die Gefahr etwaiger Fehler auf den Kunden über. Die Freigabe von Produktion und Veröffentlichung obliegt dem Kunden. Wird die Freigabe auf Veranlassung des Kunden von der Agentur Lilienthal GmbH erklärt, wird die Agentur Lilienthal GmbH von der Haftung freigestellt.

1.6. Soweit zur Durchführung des erteilten Auftrags öffentlich-rechtliche Genehmigungen

und Erlaubnisse oder Nutzungsrechte (wie Lizenzen) erforderlich sind, hat der Auftraggeber diese rechtzeitig auf seine Kosten einzuholen. Der Auftragnehmer kann seine Leistung bis zum Nachweis über die entsprechenden Genehmigungen, Erlaubnisse oder Nutzungsrechte verweigern.

1.7. Darüber hinaus ist es auch möglich, mündliche Aufträge des Auftraggebers abzuarbeiten.

2. Lieferung/Lieferverzug

2.1. Für den Umfang der Lieferung ist ausschließlich die schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend. Der Auftragnehmer führt den Auftrag mit der gebotenen Sorgfalt durch.

2.2. Der Auftragnehmer haftet nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Auftragnehmers und seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Für sonstige Schäden aus Pflichtverletzung des Auftragnehmers und seiner Erfüllungsgehilfen haftet der Auftragnehmer nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

2.3. Bei nachträglicher Veränderung des Auftrags entfällt grundsätzlich der vereinbarte Liefertermin. Es ist ein neuer Liefertermin zu vereinbaren. Soweit dies versäumt wird, kann

weiter lesen